Bericht von der württembergischen Mannschaftsmeisterschaft vom 04.-06. Oktober 2014 in Weilheim/Teck  

Erfreulicher Weise konnte der PSK Tübingen in diesem Jahr zum ersten Mal an den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften teilnehmen. Ein vollständiges Team besteht pro Prüfung aus bis zu 3 Reitern, wovon nur die zwei Besten des Teams Punkte für die Mannschaft sammeln können. Die Meisterschaft besteht aus sechs Prüfungen bei denen es sich um drei Dressur- (L*, M*, M**) und drei Springprüfungen (L, M*, M**) handelt. In den Prüfungen der Klasse L sind ausschließlich Junioren (U18) und Junge Reiter (U21) startberechtigt. In den anderen Prüfungen sind alle Altersklassen (Junioren, Junge Reiter, Reiter (U40) und Senioren (Ü40)) startberechtigt. Ein endscheidendes Meisterschaftskriterium ist, dass in jeder Disziplin jede Altersklasse mindestens einmal vertreten sein muss. Erschwert ist die Teilnahme eines kleineren Pferdesportkreises wie den PSK Tübingen auch dadurch dass ein Reiter pro Disziplin nur in einer Prüfung startberechtigt ist. 

Für den PSK Tübingen konnten folgende Reiter Punkte sammeln:

Dressurprüfung Kl. L* (Kandare): Nicole Henne (RFV Lustnau)
Dressurprüfung Kl. M*: Sophia Huhn (RFV Rottenburg e.V.)
Karl-Heinz Hummel (RV Pulvermühle Dusslingen)
Dressurprüfung Kl. M**: Anna Heinrich (RFV Mössingen)
Daniel Lohmüller (RFV Bühl)
Springprüfung Kl. L mit Stechen: Leonie Schneider (RFV Bühl)
Lucas Ambacher (RV Pulvermühle Dusslingen)
Springprüfung Kl. M*: Alena Restle (RV Reusten)
Franziska Globuschütz (RFV Mössingen)
Alexander Ambacher (RV Pulvermühle Dusslingen)
Springprüfung Kl. M**: Ulrich Möck (RV Pulvermühle Dusslingen)
Marcus Rieger (Tübinger RG)
 

Anzustreben ist die Teilnahme im nächsten Jahr am 03. + 04. Oktober 2015 in Ulm mit einem vollzähligen Team. In diesem Jahr konnten die Dressurreiter in der Mannschaftsmeisterschaft den 11. Platz belegen. Die Springreiter erritten sich in der Mannschaftsmeisterschaft den 10. Platz. In der Gesamtwertung konnte sich der PSK Tübingen den 11. Platz sichern. 

Vielen Dank an alle, die dies möglich gemacht haben!

Eure Theresia Lorenz, PSK-Beauftragte Dressur und Springen